Seitenanfang

Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen

Im Rahmen unserer speditionellen Zusammenarbeit wickeln wir die von Ihnen erteilten Aufträge auf der Grundlage der Allgemeinen Spediteurbedingungen -ADSP- ab.

 

Wie Ihnen aus der Fachpresse bekannt ist, hat der Gesamtverband der DEUTSCHEN VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT e.V. (GDV) eine Änderung der ADSP verlangt. Aufgrund dieser Konsequenzen und den sich entwickelnden Marktgegebenheiten wurde seit dem 01. Januar 2003, in Zusammenarbeit durch die Trägerverbände der Verladerschaft und des Speditionsgewerbes, eine überarbeitete Fassung der ADSP in Kraft gesetzt.

 

Dies bedeutet für Sie als unseren Kunden, dass wir die von Ihnen erteilten Aufträge auf Grundlage der ADSP (neuester Fassung) abwickeln werden.

 

Die wesentlichen Änderungen betreffen den Fortfall des Versicherungsautomatismus in der Schadensversicherung und der Wegfall der Mindestbedingungen für die Speditionsversicherung.

 

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung war es bisher üblich, das wir die uns übergebenen Waren für Sie versichert haben, außer Sie haben sich als Verzichtskunde erklärt. Wir möchten Ihnen daher, unabhängig ob Verzichtskunde oder Gebotskunde, auch zukünftig die Alternative anbieten, eine Transportversicherung für Ihre Waren zu besorgen.

 

Diese Transportversicherung bietet Ihnen eine Haus-Haus Deckung. Voraussetzung ist, dass Sie uns in jedem Speditionsauftrag vollständige Angaben über die Sendung machen, d.h. Warenwert, Art des Gutes, Verpackungsart, Markierung, Inhalt und Gewicht, den Abgangs- und Empfangsort und die Adressangabe des Empfängers.

 

Bitte beachten Sie, daß wir bei bestimmten Gütern, Versicherungsschutz nur zu höheren Prämien und nur auf Anfrage für Sie zur Verfügung stellen können. Mit den ADSP 2003, die weiterhin von Spitzenverbänden der verladenden Wirtschaft und des Speditionsgewerbes gemeinsam erarbeitet und zur Anwendung empfohlen werden, freuen wir uns, unsere Geschäftsbeziehung weiterhin auf dieser Grundlage abwickeln zu können, die bei allen Marktbeteiligten eine hohe Marktakzeptanz und Verkehrsgeltung gefunden hat.

Auszug aus dem ADSp.

  • 23. Haftungsbegrenzungen
  • 23.1 Die Haftung des Spediteurs bei Verlust oder Beschädigung des Gutes (Güterschaden) ist mit Ausnahme der verfügten Lagerung der Höhe nach begrenzt
  • 23.1.1 auf € 5 für jedes Kilogramm des Rohgewichts der Sendung;